Fotografie
Kommentare 7

Fotomarathon München 2017…

meine komplette Wettbewerbsserie

… und ich war dabei. Nicht das erste Mal und nicht allein, zwei meiner Kids – die auch schon über 20 sind- waren auch und aktiv dabei.
Sollte das Konzept Fotomarathon nicht klar sein, hilft die sehr schöne Erklärung vom Münchner Fotomarathon sicher weiter.
Tolle Tipps gibt es auch bei FotoTV. Einfach kostenlos anmelden und nach  „Thomas Leuthard“ suchen. Es stehen dann 8 Videos zur Verfügung.

1. Erkenntnisse

Drei wesentliche Dinge scheinen für mich nach der dritten Teilnahme wichtig:

  • Die Kenntnis aller Kamerafunktionen ist sehr wichtig. So war mir nicht klar, wie ich bei meiner Sony NEX6 Bilder vorm versehentlichen Löschen schütze. Heute, 2 Tage später, weiß ich das.
  • In Serien denken kann nicht genug trainiert werden. Das hilft dann am Wettbewerbstag fürs schnellere Entscheiden.
  • Kreativ arbeiten unter Zeitdruck, ohne Einfluß auf das Thema nehmen zu können wär definitiv nichts für mich.

2. Themen

In 8 Stunden sollte das Thema “ Weltstadt mit Herz“ umgesetzt werden. Die zwölf Unterthemen stellten dabei so eine Art Gerüst dar, das etwas Halt bot und das Thema nicht ausufern lies.

  1. Sonne im Herzen
  2. Ein Herz und eine Seele
  3. Herzschlag
  4. Auf Herz und Nieren prüfen
  5. Herzerfrischend
  6. Herzenswunsch
  7. Herzhaft
  8. Herzblatt
  9. Wenns’s Herzerl in die Hose rutscht
  10. Hand aufs Herz
  11. zwei Herzen im 3/4-Takt
  12. Sich ein Herz fassen

3. …und noch was.

Als heutiges Titelbild habe ich einen Lightroom-Screenshot meiner 12 Wettbewerbsbilder gewählt. Jeden Tag seit Samstag 22.7.2017 poste ich der Reihe nach eines dieser Fotos in meinem Instagramaccount. Um diese Fotos leichter von meinen übrigen Bilder trennen zu können, habe ich den Hashtag #fmm2017klauszausw erstellt und schon seht ihr nur meine Fotos für den Fotomarathon im Display.

Zu den Fotos gibt es keine Erläuterung meinerseits. Damit ist der Zusammenhang mit dem Thema entweder sichtbar , oder ich „hab es halt nicht gebracht“.

Über Anmerkungen würd ich mich natürlich wie immer freuen.

7 Kommentare

  1. Wunderbar, Klaus 🙂
    Der Tipp „In Serien denken…“ finde ich besonders gut. Gab’s dazu nicht auch mal ein Buch, wie man gute Serien-Bilder hinbekommt? Aber grundsätzlich ist das eine spannende Sache 🙂
    Und Du weißt….ich liebe Deine Bilder!!!!!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Bianca

    • Klaus Ziegler sagt

      Hi Bianca, ich freu mich immer, wenn meine Fotos jemandem gefallen, noch stehen 8 Fotos – in Gross – aus. Das mit dem Buch hört sich nach „Kauf mich“ an, aber ich hab gerade heute wieder erfolgreich vielen Versuchungen widerstanden. Ok, Spyder war geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.