Logo Meine kleine Baustelle

1. Erste Gedanken

Mit einem "warum, weshalb, was..." hab ich immer gerne begonnen. Warum also mit Traditionen brechen?

1.1. Mobile first

Alle meine vergangenen Websiteversuche gingen immer zuerst vom Design aus und dabei auch immer von der Desktopansicht. Mit dieser neuesten Version passieren zwei Dinge ganz anders.

  • Zunächst wird ausschließlich HTML5 zum Einsatz kommen. Daher wird die Seite nur auf Smartphones sinnvoll lesbar sein. CSS3 folgt dann später, wodurch dann die Lesbarkeit auch auf größeren Geräten besser wird. So gesehen ist es zu Anfang kein "mobile first"-, sondern eher ein "mobile only"-Ansatz.
  • Weil ich mich damit um die Gestaltung nicht kümmere, werden Gliederung der Website und natürlich der Inhalt entschieden wichtiger. Mir fällt da ein Textschnipsel von Udo Lindenberg ein:"...und in ihren schönen Köpfen leider nur ein Vakuum."

Natürlich wird es auch Bilder geben, weil mir das Thema über Vektorgrafik und Fotografie sehr am Herzen liegt und weil es die Textinhalte auch etwas auflockert. Das wird aber erst dann online gehen, wenn mir die Farb- und Stilwelt klar ist.

Wenn dann alles zuviel Inhalt für eine Seite wird, dann kann ich die einzelnen Blocks immer noch direkt auf eine jeweils eigene Unterseite verschieben, und das Menü geringfügig abändern. So wird das auch dem Baustellenuntertitel gerecht.

1.2. Rest second

Dieser Rest kommt dann an die Reihe, wenn die Site-Struktur mit deutlich Inhalt gefüllt ist. Da ist dann auch der Zeitpunkt gekommen, über CSS-Grid und Flexbox nachzudenken.

Der letzte Schritt ist dann möglicherweise die "Übersetzung" in Wordpress. Dies ist kein "Muß". Es gibt eine ganze Reihe Verfechter für statische Seiten. Spätestens aber dann werden diese Erklärungen hier gelöscht werden, denn dann wäre mein Ziel einer privaten und funktionierenden Homepage erreicht.

Bis dahin bin ich beseelt vom Gedanken, Euch am Entstehungsprozeß teilhaben zu lassen. Auch wenn das nicht üblich ist. Aber das hier eine private, nicht kommerzielle Seite ist, ist doch alles erlaubt.

1.3. Timeline

  • 3.5.2019
    Erster Ansatz mit HTML5 - kein Reset und kein normalize.css
  • 4.5.2019
    Zusätzlich einen Wordpress-Blog in einer Subdomain angelegt (erstmal komplett ohne Inhalt)
  • 6.5.2019
    picture zur responsiven Bildwiedergabe eingesetzt
  • 7.5.2019 sanitize.css als normalize-Ersatz eingebunden.
    Irgendwann musste das Browserreset sein. Bald gehts nach mit eigenem CSS weiter, aber immer noch mobile first
  • 11.5.2019Etwas CSS schadet nie - wird doch alles gleich schöner.
  • 22.5.2019 Die 3 wichtigen Blöcke mit einem "Wrapper" geklammert und etwas CSS für Farben und und Ränder hinzugefügt
nach oben

2. Fotografie und Vektorgrafik

Kreatives Gestalten war mir immer wichtig. Zeichnen, Malen, Musizieren. Ganz lange schon spielt die Fotografie eine große Rolle und seit kurzem auch die Vektorgrafik.

2.1. Iphonefotografie

Ist das überhaupt richtige Fotografie?

Nicht ohne Grund steht das Kapitel über die "Handyfotografie" ganz am Anfang.

2.2. DSLR

2.3. Vektorgrafik mit Affinity-Designer

2.4. Bildmanipulationen mit Affinity-Photo

2.5. Softwareentscheidungen

nach oben

3. Vermischtes

3.1. Über mich

3.2. Fahrradfahren und Mobilität

3.3. Gelesen

nach oben