Was war, was ist und was wird...

Was war, was ist und was wird...

Im Sommer 2016 hab ich damit begonnen, mich intensiv mit Webdesign in all seinen Facetten  zu befassen. Mir war nicht wirklich klar, wie groß das Faß ist, das ich da aufmachte.

  • html5
  • css3
  • etwas javascript
  • Wordpress
    • zunächst mit fertigen Themes
    • dann mit der Themeprogrammierung rumprobiert
  • schließlich 2019 wieder bei html und css gelandet

All diesen Versuchen gemeinsam war, dass es letztlich immer um die Technik und nie um den Inhalt ging. Und wenn ich mal eine "Kunstpause" einlegen musste, war das erlernte Wissen schnell wieder lückenhaft.

Und deshalb gibt es im August 2019 einige Änderungen. Texte und Bilder werden die Hauptsache. Und um es schlank zu halten habe ich mich auf die Suche nach einem Wordpressersatz gemacht. Gefunden habe ich ein sogenanntes Flatfile-CMS. Nennt sich Bludit, kommt ohne Datenbank aus, besteht aus deutlich weniger Dateien als Wordpress, die Anzahl der Themes würde ich als verschwindend gering ansehen.

Aber vielleicht passt das alles zum Minimalismusgedanken, der mich zwar noch nicht infiziert hat, dem ich aber zusehends mehr Raum gebe.

Mehr zu Bludit gibts hier:

Besprechung von Bludit ( das war mein Einstieg)

auch die Einschätzung ist empfehlenswert

deutschsprachige Dokumentation

manche Dinge sind noch nicht übersetzt ( Stand August 2019), da lohnt ein Blick in die englischsprachige Version

so sehen die Themes aus

einen showcase gibt es auch

Sollte sich der eine oder ander jetzt für Bludit entscheiden, freue ich mich über eine Mail oder halt doch über eine Nachricht bei Facebook.